Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Kostenlose Hotline

Lorem ipsum
Karriere

Karriere

Aus-/Weiterbildung von Ärzten

Während der Facharztausbildung besteht ein flexibler Rotationsplan durch alle Stationen und Funktionsbereiche der drei Kinderkliniken. Die Voraussetzungen für die Facharztprüfung werden dabei innerhalb von 5 Jahren erzielt.

Die Bewerbung auf eine Weiterbildungsstelle in den Schwerpunktbereichen erfolgt nach der Facharztprüfung separat. Erst zu diesem Zeitpunkt erfolgt die feste Zuteilung zu einer der drei Kliniken des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin.

Als Universitätsklinik ist uns die fundierte Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter besonders wichtig. Für das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin haben wir daher Weiterbildungsziele erarbeitet, die sich an dem jeweiligen Ausbildungsstand des Weiterbildungsassistenten orientieren und regelmäßig überprüft werden. So wollen wir eine umfassende Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin gewährleisten.

Für die Schwerpunktbereiche orientieren sich die Weiterbildungsziele an den Vorgaben der Ärztekammer Nordrhein.

Wir verfügen über sämtliche Weiterbildungsermächtigungen des Faches Pädiatrie in vollem Umfang:

  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin – 60 Monate
  • Klinik für Kinderheilkunde I:
    • Schwerpunkt Neonatologie – 36 Monate (Link Curriculum)
    • Schwerpunkt Neuropädiatrie – 36 Monate (Link Curriculum)
    • Zusatzbezeichnung Pädiatrische Intensivmedizin – 24 Monate (Link Curriculum)
  • Klinik für Kinderheilkunde II:
    • Zusatzbezeichnung Kinder-Nephrologie – 36 Monate
    • Zusatzbezeichnung Kinder-Gastroenterologie – 18 Monate
    • Zusatzbezeichnung Kinder-Endokrinologie – 36 Monate
  • Klinik für Kinderheilkunde III:
    • Schwerpunkt Kinder- Hämatologie & -Onkologie – 36 Monate
    • Schwerpunkt Kinderkardiologie – 36 Monate
    • Zusatzbezeichnung Kinder-Pneumologie – 36 Monate
    • Zusatzbezeichnung Kinder-Rheumatologie – 18 Monate 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Hospitation und zur Tätigkeit als Gastarzt, dieses wird gerne von Kolleginnen und Kollegen auch aus dem Ausland genutzt. 

Zusätzlich zu den regelmäßigen Fortbildungsangeboten mit internen und externen Referenten bietet unsere Bildungsakademie ein breites Spektrum an Schulungen an.                                                                                    

Am Universitätsklinikum Essen sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus vielen verschiedenen Fachdisziplinen tätig. Sie alle eint das Ziel, den Fortschritt in der Medizin voranzubringen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zum Wohl der Patienten anzuwenden und an den wissenschaftlichen Nachwuchs weiterzugeben.

 Spitzenforschung erfordert konsequente Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Unser MediMent–Programm unterstützt daher junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei ihrer Karriere am UK Essen. Es richtet sich an promovierte Wissenschaftler sowie Assistenzärzte, die eine Hochschulkarriere in der Klinik oder der Grundlagenforschung anstreben.

Gestartet wurde das Programm zunächst zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses. Schnell etablierte es sich als wirkungsvolles, generelles Personalentwicklungsinstrument im Universitätsklinikum Essen – wobei weiterhin ein Teil des Programms ausschließlich für Frauen angeboten wird.

Das Angebot besteht aus den Bausteinen „Mentoring“, „Seminarprogramm“ und „Net-working“. Ein besonderes Gewicht kommt dabei dem Vernetzungsgedanken zu: Kollegen ähnlicher Weiterbildungsstufen schließen sich zu Kleingruppen zusammen. Sie diskutieren gemeinsam ihre Ziele, planen strategisch nächste Schritte und tauschen ihre Erfahrungen aus. Außerdem lädt die Gruppe Mentoren – das können Professoren oder habilitierte Wissenschaftler sein – ein, die sie beraten und eine Zeit lang begleiten.

Das Programm ist auf zwei Jahre begrenzt. Innerhalb dieser Zeit lernen die Teilnehmer die

Spielregeln im medizinischen Wissenschaftsbetrieb besser kennen und können sie dadurch für ihre Ziele nutzen. Auch erhalten sie fachübergreifende wissenschaftliche Schlüsselqualifikationen, die sie auf spätere Führungsaufgaben vorbereiten.

 

Stellenangebote und Arbeitsbedingungen

Ärztinnen und Ärzte

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen!

Senden Sie Ihre Bewerbung gezielt für einen Fachbereich direkt an die Chefsekretariate:

Chefsekretariat Kinderheilkunde I

Chefsekretariat Kinderheilkunde II

Chefsekretariat Kinderheilkunde III

Kontakt

Initiativbewerbung

Ihre Initiativbewerbung senden Sie bitte an:

Sekretariat des Geschäftsführenden Direktors
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Frau Birgit Thimm
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstraße 55
45122 Essen

0201-723 2150 0201-723 3854 E-Mail schreiben
  • Mitarbeit in einem netten und fachlich hochqualifizierten Team

  • Modernste medizinische Ausstattung

  • Unterstützung ihrer wissenschaftlichen Karriere

  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen

  • Flache Hierarchien

  • Mitgestaltung von optimalen Arbeitsabläufen

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • Hohes Engagement und Integrationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Wissenschaftliches Engagement mit dem Ziel der Habilitation
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft mit Mitarbeitern und anderen Kliniken
  • Weiterbildung der Assistenzärzte
  • Sozial- und Führungskompetenzen
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Mitarbeit in einem netten und engagierten Team
  • Mitarbeit bei der Ausgestaltung optimaler Arbeitsabläufe
  • Erwerb von weiterführenden Qualifikationen im gesamten Spektrum der Kinder- und Jugendmedizin
  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung
  • Teilweise Freistellung für wissenschaftliche Projekte
  • Ein strukturiertes klinisches und theoretisches Weiterbildungsprogramm
  • Wissenschaftlich interessierte Bewerber/innen haben die Chance, im Team interessante Fragestellungen zu bearbeiten
  • Möglichkeit zur Habilitation
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Überdurchschnittliches fachliches Engagement
  • Anstreben einer Schwerpunktkompetenz
  • Einarbeitung der Assistenzärzte
  • Kooperationsfähigkeit und Sozialkompetenz
  • Beteiligung an Strukturprojekten zur Optimierung der Arbeitsabläufe
  • Interesse an und Unterstützung von wissenschaftlichen Programmen
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten im gesamten Spektrum der Kinder- und Jugendmedizin
  • Weiterbildungsberechtigungen für alle Schwerpunktbezeichnungen der Pädiatrie
  • Mitarbeit in einem netten und hoch qualifizierten Team
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, auch im Rahmen einer Habilitation
  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung
  • Barrierefreie Rotation durch alle Subspezialitäten
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Soziale Kompetenz und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Abgeschlossene Promotion
  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten
  • Bereitschaft und Eigeninitiative für die Fort- und Weiterbildung

a) Dienstmodell der Oberärzte:

  • Rufbereitschaftsdienst
  • Anzahl der Oberarztdienste: ca. 3-5 pro Monat

b) Dienstmodell der Asistenzärzte:

  • Bereitschaftsdienst und Visitendienste am Wochenende
  • Anzahl der Bereitschaftsdienste: 2-4 pro Monat
  • Visitendienste am Wochenende: 0-1 pro Monat

Tarifvertrag: Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte)

 

Pflege

Wir suchen immer neue Kollegen, die unser Team unterstützen!

Bitte bewerben Sie sich über folgenden Kontakt:

E-Mail-Kontakt

 

 

  • Mitarbeit in einem netten und hoch qualifizierten Team
  • Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten im gesamten Spektrum der pädiatrischen Pflege
  • Möglichkeit zur Projektarbeit mit der Teilnahme an Kongressen
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Soziale Kompetenz und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Interesse an Projektarbeit zur Verbesserung der Patientenversorgung

 

Für die Pflege an unserem Universitätsklinikum stehen die Patienten, für deren Wohl rund um die Uhr Sorge getragen werden muss, im Mittelpunkt. Die Berufsgruppe Pflege, mit rund 1.400 Stellen, übernimmt über die unmittelbare Versorgung der Patientinnen und Patienten hinaus »im Hintergrund« eine Vielzahl von Aufgaben im Rahmen einer ganzheitlichen Patientenversorgung und in der Betreuung, Beratung und Schulung von Angehörigen; in enger Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen sorgt sie als wichtige Schnittstelle des Krankenhausbetriebes auch für effiziente Abläufe und reibungslose Kommunikation.